Alles hat ein Ende

Melbourne

Hier hätten wir es noch länger ausgehalten. Das gilt für Australien, insbesondere jedoch für Melbourne. Wir haben die Hitze mit tw. 44 Grad gut überstanden und uns von einem gekühlten Geschäft ins nächste gehangelt. Das hat dazu geführt, dass wir von den Sehenswürdigkeiten nicht soviel mitbekommen haben. Wir sind mit der Circle Tram einmal um die Innenstadt gefahren, haben die Docklands gesehen und in dem altertümlichen Gefährt mehr geschwitzt als in der Wüste. Unseren letzten Abend in Australien haben wir abwechselnd am Strand und auf der “Fressmeile“ verbracht. Da gibt es u. a. Bäckereien, die europäischen Kuchen verkaufen.
image

Wer auch immer bei der Hitze diese Sachen isst. Es ist witzig zu sehen, wofür Europa so alles herhalten muss.

Jetzt heisst es Abschied nehmen, von diesem wunderbaren Land. Wenn nur der lange Flug nicht wäre….
image