35 km, 1.700 hm, 7 Stunden – Karwendelmarsch für Anfänger

Von Scharnitz über das Karwendelhaus und die Falkenhütte in die Eng

Verschenkt man so eine (Tor)Tour? Ich habe es jedenfalls getan und so fanden wir uns am Freitag Nachmittag im Auto wieder und sind nach Scharnitz gefahren. Es war eine ziemlich gute Idee, die Startunterlagen – ja es ist ein Wettkampf – noch am Freitag Abend zu holen. Es spart morgens Zeit und wir hatten gleich die Orientierung für Samstag.
weiter

Aufstiege, Abstiege und der Ausstieg

Von der Kreuzwiesenhütte über das Lüsener Joch zum Würzjoch (2.006 m)

Es war eine sehr unruhige Nacht im Lager, obwohl wir nur zu zehnt in dem für 30 Leute ausgelegtem Raum waren. Die Fenster waren winzig und in dem ungedämmten Raum war es sehr warm. Dann hat in der Nacht ganz plötzlich der hier auf der Alm lebende Esel angefangen zu, ja was eigentlich:
blöken, wiehern – ich weiß es nicht, war aber hellwach.

Weiterlesen „Aufstiege, Abstiege und der Ausstieg“

Eine Etappe, die alles fordert und viel gibt

Vom Pfitscher Joch Haus nach Pfunders (1.155 m)

Heute gab es ein wirklich gutes Frühstück und in Anbetracht der langen vor uns liegenden Etappe haben Lucia und ich ein dekadent belegtes Schinken-Käse-Brot vom Buffet als Wegzehrung mitgenommen. Und es war ganz frisches Brot aus Vinschgerl-Teig.

Weiterlesen „Eine Etappe, die alles fordert und viel gibt“

Noch ein paar Schritte nach Italien und zum ersten Cappuccino

Von der Olperer Hütte zum Pfitscher Joch Haus (2.275 m)

Es war ein weinseliger Abend mit Lucia und zwei Vorarlbergern, die den Olperer besteigen wollen und dann den Berliner Höhenweg wandern wollen. Es war die erste DAV Hütte mit einer Weinkarte, die nicht nur Zweigelt und Veltliner aus der Literflasche umfasst. Das haben wir nach dem perfekten Essen gut genutzt und den wunderbaren Sonnenuntergang genossen. Ich habe erstmals im Leben Tiroler Graukäs gegessen, der ja optisch nicht unbedingt überzeugt, dafür aber geschmacklich.

Weiterlesen „Noch ein paar Schritte nach Italien und zum ersten Cappuccino“

Besuch vom Schweinehund

Von der Lizumer Hütte über das Geierjoch zum Tuxer Joch Haus (2.316 m)

Gestern Abend habe ich beim Kniffel haushoch verloren und konnte dabei ja nicht mein wahres Spielergesicht zeigen 😕 Es gab zum Glück keine zweite Runde und ich bin sehr früh ins Bett. Das Zimmer teilte ich mit einer Damengruppe, die auch sofort und einhellig beschlossen, dass das Fenster geschlossen bleibt. Ich habe dann darum gebeten, es öffnen zu dürfen, ehe ich ersticke.

Weiterlesen „Besuch vom Schweinehund“