Eltern-Kind-Ausflug

Letzter Tag in Südtirol – Knottnkino und Leadneralm

Die letzte Woche war ein Experiment – ein aus meiner Sicht ganz gut gelungenes. Eltern und Schwiegereltern machen Urlaub in Meran uns wir auch, nur auf der anderen Seite. Eine Woche mit Zeit für mich, Zeit mit dem Lieblingsmann und Zeit für alle. Es fehlt damit nur noch Zeit mit meinen Eltern. Das steht heute, am letzten Tag auf dem Plan.

Weiterlesen „Eltern-Kind-Ausflug“

Entspannung pur im Ultental

Ultner Höfeweg von Kuppelwies nach St. Gertraud

Es ist besonders, das Ultental. Lange nicht so touristisch ausgebaut wie Meran, das Vinschgau oder die Dörfer an der Weinstraße. Immer etwas spröder, etwas unnahbarer und – in Anbetracht der Höhe – etwas kälter. Dieses Mal jedoch hat es mich komplett aufgesogen.

Weiterlesen „Entspannung pur im Ultental“

Kampf den Katzen – eine Runde zum Auslaufen

Vom Gampenpass (1.518 m) auf die Schönegg (1.773)

Heute wäre der ideale Tag für meine Lieblingstour zu den Spronser Seen. Das leht jedoch mein Körper mit deutlichen Signalen ab. Ich habe von gestern müde Beine, was ja noch geht, und wirklich fiesen Muskelkater in den Waden. Da kann das Wetter noch so perfekt sein, das geht definitiv nicht. Es muss also ein Alternativprogramm her und mit halben Auge habe ich auf http://www.sentres.com eine Tour am Gampenpass wahrgenommen. Die recherchiere ich mal schnell etwas genauer. Eher ein Spaziergang als eine wirkliche Bergtour – das geht für uns beide und die Entscheidung ist schnell getroffen.

Weiterlesen „Kampf den Katzen – eine Runde zum Auslaufen“

Versöhnung mit dem Nörderberg

Von Aschbach – 1.349 m – (fast) auf den Naturnser Hochwart – 2.608 m –

Nach dem sonntäglichen Spaziergang von Meran nach Schenna und St. Georgen im gesamten Familienverbund, darf es heute endlich mal wieder eine echte Bergtour sein. Für meine Lieblingstour zu den Spronser Seen fühle ich mich konditionell nach diesem nur sehr eingeschränkten Bergsommer noch nicht bereit. Dann nehme ich mal etwas fast vor der Haustür.

Weiterlesen „Versöhnung mit dem Nörderberg“

550

Vom Klausberg (1.602 m) auf den Breitenrast (2.098 m)

Endlich wieder über den Brenner, endlich wieder Südtirol, endlich wieder Almhütten. Natürlich gibt es vor der Haustür genügend Berge, aber wenn sich der Geist eingesperrt fühlt, verlieren die recht schnell an Charme (bei dem Wetter der letzten Monate zumal) und das gerade Unerreichbare wird unendlich begehrt. Dank unseres Optimismus zum Jahreswechsel, war unser Hotel im Ahrntal schon lange gebucht und ja, …es hat funktioniert, wir sind endlich wieder in Südtirol. Das Wetter ist herrlich – was wollen wir mehr.

Weiterlesen „550“

Wandern auf vertrauten Pfaden II – nicht immer, aber immer wieder

Von der Leiteralm zu den Spronser Seen

Wir sind einfach gerne da oben an den Spronser Seen – es ist anstrengend, da hinzukommen, es ist meist sehr still und verwunschen dort und es ist eine der wenigen Touren, wo es nach dem Auf nicht gleich ein Ab gibt, sondern eine Art Hochebene, über die man entlang schlendern kann.

Weiterlesen „Wandern auf vertrauten Pfaden II – nicht immer, aber immer wieder“

Der Geist war willig, aber das Fleisch…

Von Vöran zum Knottnkino und zur Leadneralm

Für heute war eine ganz andere Tour geplant und es war alles vorbereitet dafür. Als jedoch der Wecker klingelte und ich vorsichtig ein Auge öffnete, fand ich es noch ziemlich dunkel. Und damit startete der Tag einfach mal zwei Stunden später. Es stellte sich jedoch bald die Frage: Und nun?

Weiterlesen „Der Geist war willig, aber das Fleisch…“

Wandern auf vertrauten Pfaden I

Von Algund über Vellau zu den Muthöfen und über Schloss Tirol zurück

Nach wenig Training in den letzten Wochen wollen wir es heute nicht gleich übertreiben, denn ein saftiger Muskelkater würde uns bei dem immer besser werdenden Wetter in den kommenden Tagen absolut nicht helfen. Wanderführer und Karten sind versehentlich zu Hause geblieben und die einschlägigen Homepages sind fein, aber für mich nicht so gänzlich inspirierend. Daher greifen wir auf Bewährtes zurück.

Weiterlesen „Wandern auf vertrauten Pfaden I“

Wasserwandern

Unterwegs auf den Waalwegen um Meran

Wir sind in Südtirol und es regnet. Nicht nur ein bisschen, sondern so richtig am Stück. Nun sind wir beide nicht dafür gemacht, einen ganzen Tag im Urlaub drin zu verbringen. Aufsteigen mögen wir jedoch auch nicht, ist doch der Ausblick immer Lohn für die Mühen. Was bleibt, ist die Horizontale und die beginnt direkt vor der Haustür.

Weiterlesen „Wasserwandern“

Puzzlesteine werden zum großen Ganzen

Von Kasern (1.582 m) zur Lenkjöchlhütte (2.603 m)

Wir kennen uns im Ahrntal bislang nicht wirklich aus, einzig das Heilig-Geist-Kirchlein ziemlich im Talschluss gelegen, sagt mir etwas. In der Infomappe des Hotels sind einige Tourenvorschläge unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades – die zur Lenkjöchlhütte springt uns beide an. Gesagt, getan. Wir frühstücken früh und fahren die verbleibenden 10 km das Ahrntal hoch. Ab dem Naturparkhaus in Kasern ist sowieso laufen angesagt. Der Parkplatz ist ziemlich voll und mir schwant Böses, was sich jedoch nicht bestätigt. Es gibt genügend Möglichkeiten hier.

Weiterlesen „Puzzlesteine werden zum großen Ganzen“