Ungewöhnlicher Karsamstag

Von den Muthöfen (1.400 m) auf die Mutspitze (2.291 m)

Es wird ein unvergessliches Osterfest und das in mehrfacher Hinsicht. Doch das weiß man immer erst in der Rückschau. Wir verbringen Ostern – ganz untypisch für uns – in Meran, um einen runden Geburtstag zu feiern. Ein Wochenende ohne Küche und sonstige Verpflichtungen – einfach nur genießen…

Da springt bei frühsommerlichem Wetter sogar noch eine erste richtige Bergtour zum Start in die Wandersaison heraus. Die Familie macht entweder Meran unsicher oder flaniert auf einem der nahen Waalwege. Und wir, wir fahren nach Dorf Tirol und schweben mit der Hochmuthbahn in wenigen Minuten hinauf zu den Muthöfen.

Weiterlesen „Ungewöhnlicher Karsamstag“

Wandern auf vertrauten Pfaden I

Von Algund über Vellau zu den Muthöfen und über Schloss Tirol zurück

Nach wenig Training in den letzten Wochen wollen wir es heute nicht gleich übertreiben, denn ein saftiger Muskelkater würde uns bei dem immer besser werdenden Wetter in den kommenden Tagen absolut nicht helfen. Wanderführer und Karten sind versehentlich zu Hause geblieben und die einschlägigen Homepages sind fein, aber für mich nicht so gänzlich inspirierend. Daher greifen wir auf Bewährtes zurück.

Weiterlesen „Wandern auf vertrauten Pfaden I“

An den Sonnenhängen der Texelgruppe

Von Algund (444 m) zur Leiteralm (1.522 m) und Hochmuth nach Meran

Nach der Frosttour am Hirzer zieht es uns heute in  wärmere Gefilde. Will heißen, wir bleiben unten. Wir starten unsere selbst geplante Tour direkt vor der Haustür. Nach ein paar Metern auf dem Algunder Walweg geht es gleich ziemlich steil aufwärts durch den Wald. Wir sind ganz allein, alle anderen schweben mit dem Sessellift über uns hinweg. Das ist der schnellere Weg. Weiterlesen „An den Sonnenhängen der Texelgruppe“