…den Wind um die Nase wehen lassen

Farmers Market und Mizen Head

Es soll schön werden heute – schauen wir mal. Beim Frühstück ist weder Sonne noch blauer Himmel auszumachen. Als wir jedoch kurz danach aufbrechen, sieht die Welt schon blauer aus. An unserem Strand vorbei – einige Mutige baden bei 16 Grad Außentemperatur – geht es nach Skibbereen zum Farmers Market. Weiterlesen „…den Wind um die Nase wehen lassen“

Grüne Insel von der besten Seite

Dublin – Skibbereen und ein Regentag

Mit einem Mini Countryman fahren wir zu viert mit unserem gesamten Gepäck ganz früh am Morgen zum Flughafen. Eine reife Leistung, wie unsere Koffer im Kofferraum verschwunden sind. Abflug in München um 8.35 Uhr bei 26 Grad – Ankunft in Dublin bei 14 Grad. Sommer geht anders, aber Irland ist auch nicht Italien. Weiterlesen „Grüne Insel von der besten Seite“