Drei, zwei, eins…

Die Büros sind abgeschlossen und die letzten Vorbereitungen auch. Die Rucksäcke sind jetzt gepackt und warten gemeinsam mit den Wanderschuhen auf den Start. Wir haben jedes einzelne Teil unseres Gepäcks gewogen, um jeweils mit Verpflegung nicht mehr als 10 kg tragen zu müssen. Für mich ist das durchaus eine Herausforderung. Dennoch sind wir so optimiert, dass sogar die Spiegelreflex mit zwei großen, schweren Objektiven noch Platz hat, ohne die selbst auferlegte Gewichtsbeschränkung zu überschreiten.

Die Spannung steigt jetzt auch allmählich. Noch eine Nacht im eigenen Bett, ohne evtl. schnarchende Zeitgenossen im Matratzenlager. Was auf uns zukommt, wissen wir nicht genau, was wohl auch gut so ist.

2 Kommentare zu „Drei, zwei, eins…“

  1. Wir wünschen euch von Herzen traumhafte, erlebnisreiche, möglichst Blasen freie, euch gegenseitig Mut zusprechende Stunden und sind in Gedanken mit bei euch!!
    Auf Wiedersehen!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.